Der Herbst steht vor der Tür

Figur mit Kürbis im HerbstlaubLiebe Freunde des Landhausstils,

der Sommer verabschiedet sich. Die Blätter verfärben sich an den Bäumen langsam golden – Zeit, auch im Haus neue Akzente zu setzen. Dabei könnt Ihr die Dekorationen direkt aus der Natur holen. Wir verraten Euch wunderbare Dekoideen, um Eure Landhausmöbel im goldenen Herbstlicht gekonnt in Szene zu setzen.

Warum nicht mal Herbstlaub?

Kunterbunte Blätter in rot, grün, braun und gelb kann man aneinander gefädelt zu einem hübschen Kranz oder einer Girlande gestalten. Es eignet sich auch wunderbar als Grundlage für andere Dekorationen. Dafür das Laub einfach in eine Schale geben und Kastanien, Eicheln und Co hinzugeben.

 

Kreatives Schaffen mit Kürbissen

Kürbisse sind für uns im Herbst ein absolutes Muss, nicht nur für Suppen und Eintöpfe. Sie machen sich auch als Dekorationen sehr gut. Ausgehöhlte Kürbisse kann man hervorragend als Blumenvase nutzen. Dafür einfach einige Wild- und Herbstblumen mit Wasser in den Kürbis stellen. Schnitzereien in der harten Schale sind nicht nur für Halloween reserviert. Wer geschickt ist, kann kunstvolle Gebilde wie Efeuranken oder Blüten in die Hülle schnitzen. Mit einer kleinen Lampe im Inneren versehen, zaubert Ihr ein schönes Muster an die Wand.

Braun oder bunt: die Kastanie kann man vielseitig verwenden

Kastanien dürfen – wie jedes Jahr – beim Dekorieren der Wohnung nicht fehlen. Die braunen Nussfrüchte eignen sich hervorragend, um sie um Kerzen herum zu drapieren. Oder darf es etwas mehr sein? In eine Schüssel oder eine gerade Vase gefüllt, ein schönes Band um das Glas und sie geben den Hingucker auf dem Esstisch. Ein Kranz daraus macht sich auch besonders hübsch an einer Tür oder Wand.

Aus Stoffen Schönes nähen

Mit grünen, gelben und roten Stoffen könnt ihr schnell und einfach neue Kissenbezüge nähen, um Euer Landhaussofa herbstlich aufzupeppen. Mit den Resten lassen sich auch kleine Dekorationen anfertigen. Wie wäre es denn mit einem Apfel, aus grünem Stoff genäht? Oder einfach eine Schleife, die Ihr um einen Ast bindet?

Wer es trotzdem grün mag …

Der Herbst wird grün – wurde jüngst ausgerufen. Wer also auch im Herbst nicht auf die Sommerfarbe verzichten kann, greift zu Moos: auf dem Boden einer Schale oder eines Tellers gelegt, eine Kerze darauf und fertig. Es ist einfach zu machen, wird aber seine Wirkung nicht verfehlen. Oder schon einmal daran gedacht, Tannenzapfen einzufärben und sie zwischen dem Moos zu drapieren? Es geht auch einfacher, indem Ihr einfach getrocknete Äste ins Moos legt.

Alle Ideen können auch wunderbar miteinander kombiniert werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Heißt den goldenen Herbst willkommen und bringt seine Farbe in Euer Heim.

Euer Ingo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *